wudner

«Die Impfung ist harmlos, die Grippe nicht»

Sachlich: Dr. Felix Wunderlin. (pir)

Impfen

Sachlich: Dr. Felix Wunderlin. (pir)

Der Kaister Arzt für Allgemeinmedizin Felix Wunderlin über die aktuelle Polemik

Gerne nimmt sich der Allgemeinmediziner Felix Wunderlin Zeit, um über das Thema Schweinegrippe zu sprechen. Und so legt er seine Arbeit zur Seite: «Die Schweinegrippe ist absolut eine ernst zu nehmende Pandemie.» Die Gefährlichkeit der Schweinegrippe könne jedoch noch nicht abschliessend bestimmt werden. Für Wunderlin war jedoch schnell klar, dass er sich auch impfen lässt. «Ich wüsste nicht, wieso ich mich nicht schützen sollte.» Allfällige Nebenwirkungen sind für den Arzt kein Argument. «Die Nebenwirkungen lauten Depressionen und Müdigkeit. Zwei rein subjektive Kriterien.» Deshalb wird er seinen Mitarbeiterinnen empfehlen, sich impfen zu lassen.

Späte Lieferung

Das Bundesamt für Gesundheit räumte unlängst «Unzulänglichkeiten» in der Verteilung des Impfstoffes gegen die Schweinegrippe ein. Auch für Felix Wunderlin ist die späte Zulieferung unverständlich. «Ja, das war ärgerlich, aber immerhin haben wir eine ausreichende Menge Impfdosen erhalten. Das reicht bestimmt für die laufende und die nächste Woche.»

Nebst den 40 Personen, die sich gegen die Schweinegrippe geimpft haben, hat Wunderlin bereits 90 Personen gegen die saisonale Grippe geimpft. «Die saisonale Grippe ist, wie vielfach gesagt, längst nicht so gefährlich wie die Schweinegrippe», so Wunderlin. Eine gleichzeitige Impfung gegen die Schweinegrippe und die saisonale Grippe stelle übrigens kein Problem dar, beantwortet der Kaister Arzt eine weitere oft gestellte Frage.

Viel Angstmacherei

Und trotz seiner Warnung vor der Gefährlichkeit der Schweinegrippe sagt Wunderlin: «In den Medien wurde das Thema Schweinegrippe zu stark thematisiert. Leider wurde zu viel Angstmacherei betrieben.»
«Ich empfehle, gegen die Schweinegrippe zu impfen», sagt der Arzt Felix Wunderlin abschliessend. (PIR)

Meistgesehen

Artboard 1