Wie das Bundesamt für Statistik (BFS) mitteilte, war Tim schon 2007 der häufigste Vorname von neugeborenen Knaben. Leon hat sich in den letzten Jahren "vorgearbeitet" und liegt nun auf Platz 3 vor David. Kevin, in den neunziger Jahren lange Zeit am beliebtester für Buben, ist 2008 an den Schluss der Liste auf Platz 47 abgerutscht.

Bei den Mädchen war Lena Spitzenreiterin der Jahre 2006 und 2007. 2008 wurde dieser Vorname punkto Häufigkeit von Lara überrundet. Sara und Leonie belegten 2008 die Plätze 3 und 4. Laura, 2006 noch auf Platz 3, fiel auf Platz 5 zurück.

In kleineren Kantonen gibt es - wegen der geringeren Geburtenzahlen - teilweise Abweichungen. So erfreuten sich in Uri Jan und Jasmin höchster Beliebtheit, kleine Schwyzer und Schwyzerinnen heissen bevorzugt Marco und Nina, während in Obwalden Lukas und Fiona und in Appenzell Innerrhoden Lukas und Aurelia vorherrschten.

In der französischen Schweiz hält sich seit 2006 Emma an der Spitze der beliebtesten weiblichen Vornamen. Er rangiert vor Chloé und Eva. Bei den Knaben lag in der Romandie Nathan im Jahr 2008 wiederum an der Spitze, gefolgt von Luca, Lucas und Maxime.

In der italienischen Schweiz nahmen 2008 Alessandro, Matteo und Leonardo sowie Giulia, Martina, Alice und Emma die Spitzenpositionen ein.

Im rätoromanischen Sprachgebiet schwankt auf Grund der geringen Anzahl Geburten die Verteilung der Vornamen von einem Jahr zum anderen stark. 2008 standen bei den Knaben Gian, Nevio und Simon und bei den Mädchen Giulia, Lina und Lorena an vorderster Front.

2008 wurden in der Schweiz 76'691 Babys lebend geboren; davon waren 37'142 Mädchen und 39'549 Knaben.

Namenrangliste in den a-z.ch-Kantonen

Im Aargau führt bei den Knaben David die Liste an, gefolgt von Leon, Luca, Nico und Tim. Bei den Mädchen wurden die Namen Lea und Sara am meisten gewählt, dahinter folgen Alina, Lara, Lena und Leonie.

Im Kanton Solothurn ist Luca der beliebteste Knabenname, noch vor Leon, Noah, Tim und Nico. Nina ist der meist gewählte Mädchenname vor Lena, Larissa, Laura, Chiara und Jael.

Zürcher Eltern wählten den Namen Leon mit Abstand am häufigsten, vor David, Luca, Nico, Noah und Jan. Bei den Mädchen ist es Sara vor Anna, Lara, Nina, Mia und Elena.

Der Kanton Bern liegt im nationalen Trend mit Tim als meist gewähltem Namen. Danach folgen Luca, Lukas, Noah, Simon und David. Bei den Mädchen sind Lena und Leonie ganz oben auf der Liste, gefolgt von Nina, Laura. Lara und Livia.

Im Kantion Basel-Landschaft nimmt Luca die Spitzenposition ein, Noah, David, Tim, Leon, Nico folgen auf den weiteren Plätzen. Bei den Mädchen ist es Elena, vor Leonie, Sarah, Sofia und Lara. (sda/aen)