Vor 420 Zuschauer im Stadion Laperrière siegte Aarau mit 3:1 gegen Bavois. Die Tore schossen Marazzi und Sabanovic, der gleich zweimal traf.

Die Young Boys fertigten im Derby den FC Spiez (2.) mit 7:0 ab. Der 19-jährige Sambier Emmanuel Mayuka und Marco Schneuwly trafen jeweils dreimal. Der FC Zürich gewann gegen den Innerschweizer 1.-Ligisten FC Schötz 6:0. Drei Tore erzielte der Tunesier Amine Chermiti.

Bellinzona setzte sich beim Zürcher Quartierverein Seefeld mit 3:1 durch. Schwer taten sich auch die Profis von Neuchâtel Xamax, die sich gegen den 3.-Ligisten Uznach mit Mühe 3:1 durchsetzten.

Eine Blamage erlebte der Challenge-League-Verein Delémont, der sich dem 1.-Ligisten Buochs mit 1:2 nach Verlängerung geschlagen geben musste.

Resultate: Spiez (2.i.) - Young Boys 0:7 (0:3). Schötz (1.) - FC Zürich 0:6 (0:3). Uznach (3.) - Neuchâtel Xamax 1:3 (1:2). Bavois (2.i) - Aarau 1:3 (1:2). Wettswil-Bonstetten (2.i) -0 Servette 0:2 (0:1). Seefeld Zürich (2.i.) - Bellinzona 1:3 (0:1). Racing Club Zürich (3.) - Yverdon 1:7 (0:5). Chênois (1.) - Chiasso 1:3 (0:1). Binningen (2.) - Baulmes (1.) 0:2 (0:1). Black Stars Basel (2.i.) - Brühl St. Gallen (1.) 5:0 (2:0). Collex-Bossy (2.) - Champvent (2.) 5:1 (1:0). Buochs (1.) - Delémont 2:1 n.V. (1:1, 1:1).