Schmiedrued-Walde sei eine attraktive, nebelarme Wohngemeinde im Einzugsgebiet von Sursee. Man will sich auch künftig als Wohngemeinde positionieren. Schmiedrued-Walde versteht sich auch als Landgemeinde und sucht keine Industrie. Gern würde man aber mehr einzonen, um auch Gewerbe von aussen anzulocken. Der Kanton sehe seinen Ort aber nicht als Entwicklungsregion und gestehe ihnen hier «erheblich kürzere Spiesse zu», kritisiert Häfliger. (MKU)