AZ
Die Aargauer Zeitung ist jetzt auch ein Zug

Dass die AZ Inhalte transportiert, kann man ab sofort nicht nur täglich in der Zeitung lesen, sondern neuerdings auch auf einem Pendelzug der Wynental- und Suhrentalbahn (WSB).

Drucken
Teilen
AZ-WSB

AZ-WSB

Aargauer Zeitung

27-mal war der Zug mit der Bezeichnung ABe4/8 am Montag zwischen Aarau und Menziken beziehungsweise Schöftland unterwegs. Um 6.59 fuhr er in Schöftland das Suhrental hinab los, um 00.33 Uhr am Dienstagmorgen aus dem Wynental in Aarau ein.

Vielbeachteter Werbeträger

«Ein Zug ist ein Werbeträger mit sehr vielen Kontakten», sagt Erwin Rosenast, Sprecher von AAR bus + bahn, der Dachmarke von WSB und Busbetrieb Aarau (BBA). Zu den 25000 Reisenden pro Tag kommen unzählige Autofahrer, Passanten und Anwohner, die den zwei Meter hohen Schriftzug «Aargauer Zeitung» sehen. 60000 Kilometer legt ein Zug pro Jahr zurück, rechnet Rosenast vor.

Lokale Verankerung markieren

Die AZ-WSB ist die einzige Ganzzugwerbung des Bahnunternehmens. Andere Firmen und einzelne Gemeinden im Einzugsgebiet haben die Dachblenden als Werbefläche gebucht. «Die AZ will mit einem unüberschaubaren Auftritt die lokale Verankerung in der Region markieren», sagt Ronnie Hürlimann vom Product Management der Aargauer Zeitung. Als Claim steht neben den riesigen AZ-Lettern, passend zum Werbemittel: «Wir transportieren Inhalte.»

Die AZ wird ihre Präsenz auch in den WSB-Wagen verstärken. Nach den BBA-Bussen sollen gemäss Rosenast die Züge der zweitjüngsten Generation mit Bildschirmen für News von a-z.ch versehen werden. (trö)

Aktuelle Nachrichten