Verbrecherjagd

Deutsche Polizei fasst einen der meistgesuchten Verbrecher

Gewichtige Festnahme in Hamburg

Gewichtige Festnahme in Hamburg

Nach Jahren im Untergrund ist ein in ganz Deutschland gesuchter mutmasslicher Entführer gefasst worden. Eine Spezialeinheit der Hamburger Polizei nahm den 56-jährigen Mann am Abend auf der Reeperbahn fest.

Der Mann steht im dringenden Verdacht, Ende März die Frau eines Bankangestellten entführt und 1,8 Millionen Euro Lösegeld erpresst zu haben. Die Festnahme erfolgte am Abend auf der Reeperbahn im Hamburger Stadtteil St. Pauli, wie ein Mitarbeiter der Polizei bestätigte.

Der 56-Jährige leistete bei seiner Festnahme keinen Widerstand. Die Identität des gesuchten Kriminellen sei zweifelsfrei bestätigt, sagte der Polizeimitarbeiter.

Der Verhaftete wird verdächtigt, am 27. März in Wiesbaden die 44-jährige Ehefrau eines leitenden Bankangestellten vor ihrer Haustür in seine Gewalt gebracht zu haben. Der Ehemann bezahlte ein Lösegeld in Höhe von 1,8 Millionen Euro. Kurz darauf konnte sich die Ehefrau befreien.

Der Verhaftete steht auf der Liste der meistgesuchten Verbrecher des Bundeskriminalamts. Anfang Mai war er nur knapp einer Festnahme in Niedersachsen entgangen. Er war im Jahr 2000 aus einem Hafturlaub nicht in das Gefängnis im nordrhein-westfälischen Moers zurückgekehrt. Seither war er auf der Flucht.

Nach Informationen der "Bild"-Zeitung lebte er jahrelang unter falschem Namen in Frankfurt am Main. Er wird unter anderem für einen Raubüberfall im April 2000 auf eine Commerzbank in Hamburg-Altona verantwortlich gemacht.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1