Sulzer streicht 1400 Stellen
Der Technologiekonzern Sulzer streicht weltweit rund 1.400 Stellen.

Und shcon wieder wird abgebaut: Bei Sulzer liegt der Schwerpunkt des Abbaus in den Regionen Europa sowie Amerika liegen, wie das Winterthurer Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Die Zahl der Entlassungen von fest angestellten Mitarbeitern soll möglichst klein gehalten werden. Mit der Restrukturierung soll eine jährliche Einsparung von rund 110 Millionen Franken erreicht werden.

Merken
Drucken
Teilen
Sulzer

Sulzer

Keystone

Die einmaligen Kosten des Abbaus von etwa 55 Millionen Franken sollen vorwiegend im laufenden Jahr verbucht werden. Sulzer begründete den Einschnitt mit der weiteren Verschlechterung der Marktbedingungen auf den Hauptmärkten. Eine rasche Verbesserung oder Erholung werde nicht erwartet. Der Abbau entspricht elf Prozent des Personalbestands von Ende 2008.