Der schönste Schweizer war in Wettingen

Mister Schweiz André Reithebuch verteilte Autogramme an der Eröffnung des Vitalhauses

Drucken
Teilen
andre1.jpg

andre1.jpg

Aargauer Zeitung

Stefanie Niederhäuser

Pünktlich um halb vier marschiert ein smarter, junger Herr ins Vitalhaus in Wettingen, das soeben seine Tore geöffnet hat. Er ist nicht einfach irgendeiner, sondern der aktuelle Mister Schweiz André Reithebuch persönlich. Unkompliziert streckt er einem die Hand entgegen: «Ich bin André, freut mich.» Dann geht er an die Arbeit.

Autogramme für alle

Er verteilt Autogramm über Autogramm - für Schwestern, Söhne, Schwiegermütter oder Omas - und lächelt dabei freundlich. Ganze vier Stunden lang. Wenns um seinen Sponsor Power Plate geht, dessen Geräte im Vitalhaus genutzt werden können, zeigt er sich hartnäckig. Er fordert die Besucher zum Selbsttest auf. Da kann kaum einer Nein sagen. Der Glarner, der selbst mit dem Gerät trainiert, erklärt dann auch gleich, wies funktioniert. «Wie beim Skifahren musst du hinstehen», sagt er, und «alle Muskeln schön anspannen.»

«Wettingen ist gemütlich»

Wettingen ist für den schönsten Schweizer Premiere. «Ich bin zum ersten Mal da», sagt er. «Aber das Dorf scheint mir recht gemütlich und überschaubar zu sein.» Viel Zeit, um es sich in Wettingen gemütlich zu machen, bleibt ihm aber nicht. «Heute Abend werde ich noch in Thun erwartet», sagt er. Schade. Aber Wettingen ist halt nicht der einzige Ort, wo der Mister Schweiz gerne gesehen wird.

Aktuelle Nachrichten