Häsliburg
Der Osterhase kommt aus Dättwil

Nun wäre auch dieses Geheimnis gelüftet. Wer sich schon immer fragte, woher der Osterhase kommt, wird hier aufgeklärt – aus dem Kinderhaus Häsliburg in Dättwil.

Drucken
Teilen
Der Osterhase kommt aus Dättwil

Der Osterhase kommt aus Dättwil

Carolin Frei

Noch etwas verkrampft halten die kleinen Häsliburger - viele von ihnen gerade mal zwei Jahre alt - die Schere in der Hand, mit der sie Schnitte ins grüne Papier machen. Dieser Scherenschnitt, der später auf den Osternestrohling platziert wird, symbolisiert das saftige Grün, das bei keinem Nest fehlen darf. Schliesslich soll sich der Osterhase darin wohlfühlen.

«Natürlich sind die meisten Kinder noch zu klein, um selber schneiden zu können. Wir unterstützen sie, führen, wo nötig, ihre Hand», sagt Marianne Brugger, Leiterin des Kinderhauses Häsliburg in Dättwil. Primär sei wichtig, dass jedes Kind mitmachen könne, sekundär, wie weit schon selbstständig. Nebst dem Basteln werden auch Plastik-Ostereier versteckt und gesucht, Osterlieder gesungen und Osterhäsli aus Guetzliteig gebacken. Diese dürfen die Kleinen dann mit Schoggi bestreichen. Mehr zum Thema Ostern wird in der Häsliburg jedoch nicht gemacht. «Dafür sind die Kinder einfach zu klein», sagt Marianne Brugger, die die 38 Kinder - die im Schnitt 2,7 Tage anwesend sind - zusammen mit fünf Mitarbeiterinnen betreut.
Um der Nachfrage nach Plätzen gerecht zu werden, wird der Standort Dättwil ausgebaut, um die doppelte Kinderschar aufnehmen zu können. Denn die Häsliburg will auch weiterhin kurzfristig Notfallplätze anbieten können, etwa bei postnatalen Depressionen der Mutter.

Am 1. Juni geht zudem eine neue Häsliburg auf. Im sanierten, ehemaligen Bierlager auf dem Falkenareal in Baden werden 35 Kinder pro Tag betreut werden können. Nicht nur die Nachricht, dass künftig mehr Plätze verfügbar sein werden, lassen das eine oder andere Herz höher schlagen, sondern wohl auch die «Tatsache», dass künftig Osterhasen und Osternestli auch aus Baden «downtown» kommen. Weitere Informationen, auch über freie Plätze, unter www.haesliburg.ch

Aktuelle Nachrichten