Der Musiker und Schriftsteller Jackson Kaujeua

Er lebte 18 Jahre im politischen Exil. Mit seiner Musik setzte er sich für die Unabhängigkeit Namibias und die Gleichberechtigung der Menschen ein. Die Rede ist von Jackson Kaujeua – einer der bedeutendsten Freiheitskämpfer Namibias. Ich habe ihn letzte Woche auf einen Kaffee getroffen.

Merken
Drucken
Teilen
Der Musiker und Schriftsteller Jackson Kaujeua.jpg

Der Musiker und Schriftsteller Jackson Kaujeua.jpg

Nicole Annette Müller Für ihr noch junges Alter von 32 Jahren hat Nicole Annette Müller schon viel erlebt: Nach einem USA-Aufenthalt als Aupair-Mädchen studierte sie Medienwissenschaften, Journalistik und Psychologie an der Universität Freiburg und der Universidad de Pontificia Salamanca. Später arbeitete sie als Journalistin in Spanien und bei der Schweizerischen Depeschenagentur (SDA) in Bern, wo sie die letzten fünf Jahre die Leitung der Online-Redaktion inne hatte. Sie hat bereits ausgedehnte Reisen durch Afrika unternommen. Nicole Annette Müller spricht fliessend Englisch, Französisch und Spanisch. Ihre Hobbies neben Reisen sind Fotografieren, Skifahren, Joggen und Filmgeschichte. Und sie liest gerne Zeitungen. In Namibia wird sie im Auftrag von Interteam als Beraterin in Marketing und Kommunikation für einen Dachverband arbeiten, der im Dienst von Waisen und benachteiligten Kindern steht.  

Nicole Annette Müller Für ihr noch junges Alter von 32 Jahren hat Nicole Annette Müller schon viel erlebt: Nach einem USA-Aufenthalt als Aupair-Mädchen studierte sie Medienwissenschaften, Journalistik und Psychologie an der Universität Freiburg und der Universidad de Pontificia Salamanca. Später arbeitete sie als Journalistin in Spanien und bei der Schweizerischen Depeschenagentur (SDA) in Bern, wo sie die letzten fünf Jahre die Leitung der Online-Redaktion inne hatte. Sie hat bereits ausgedehnte Reisen durch Afrika unternommen. Nicole Annette Müller spricht fliessend Englisch, Französisch und Spanisch. Ihre Hobbies neben Reisen sind Fotografieren, Skifahren, Joggen und Filmgeschichte. Und sie liest gerne Zeitungen. In Namibia wird sie im Auftrag von Interteam als Beraterin in Marketing und Kommunikation für einen Dachverband arbeiten, der im Dienst von Waisen und benachteiligten Kindern steht.  

Da der Künstler anti-apartheids-politisch aktiv war, wurde er bald ausser Landes gewiesen. Er beantragte zunächst Exil in Botswana und kam schliesslich nach Grossbritannien. Jackson wurde Sänger der britischen Gruppe „Black Diamonds" und veröffentlichte sein erstes Album „One Namibia, One Nation".

Über Interteam

Interteam ist eine Schweizer Organisation der personellen Entwicklungszusammenarbeit. Seit 1964 vermittelt und begleitet Interteam freiwillige Fachleute in Einsätze nach Afrika und Lateinamerika. In fünf Ländern (Bolivien, Kolumbien, Namibia, Nicaragua/El Salvador, Tanzania) geben rund 70 Mitarbeitende ihre Berufskenntnisse in den Bereichen Bildung, Ernährung und Gesundheit weiter. Interteam ist eine ökumenisch ausgerichtete Organisation (Verein). Finanziell wird er getragen von Beiträgen der öffentlichen Hand (Bund, Kantone und Gemeinden), von Fastenopfer, Stiftungen, Pfarreien, Kurchgemeinden, Firmen und privaten Spenderinnen und Spendern. www.interteam.ch

Ende der 70er Jahre unterrichtete er in einem angolanischen Flüchtlingslager, bevor er mit der Unabhängigkeit 1990 nach Namibia zurückkehrte. In seine Heimat: „Hier bin ich verwurzelt", erzählt der heute 56-Jährige.

„Jemand hat einmal gesagt, Gott war dabei, Namibia zu erschaffen, aber er wurde nicht fertig." Es töne komisch, räumt er ein, aber so müsse es wohl sein, Namibia sei gerade unvollendet so unglaublich schön und kraftvoll.

1994 veröffentlichte Jackson, der inzwischen auch international Aufmerksamkeit erlangte, seine Autobiografie „Tears over the Deserts": „Namibia brauchte seine eigenen Geschichten", erklärt Jackson. Und der Erfolg sollte ihm Recht geben.

„Fremde Leuten kamen auf mich zu und sagte: ‘Jackson, danke für dein Buch. Du schreibst meine Geschichte!' Ich denke, viele Namibier konnten sich in meinen Worten erkennen." Diesen Sommer erschien die Biographie in einer überarbeiteten Neuauflage neu, mit mehr Bildern und einer DVD.

Jackson ist - wie er selber sagt - ein grosser Träumer. Daraus zieht er seine Inspiration: „Es gibt Träume, welche bei der geringsten Störung verschwinden," so der Musiker, „aber es gibt auch welche, die dich über Tage verfolgen. Das sind die wahren Geschichten, die es zu erzählen gilt."

Obwohl er praktisch um den ganzen Globus gereist ist, war er noch nie in der Schweiz. „Es ist, als würde mir die Schweiz ausweichen", schmunzelt der Sänger. Dabei gäbe es genug Gründe für einen Abstecher: „Ein Auftritt am Montreux Jazzfestival - das wäre ein riesiger Traum!"

Wer weiss, vielleicht geht der eine oder andere 2010 in Erfüllung. Jackson plant einige Auftritte in Europa. Wohin es gehen soll, ist noch nicht entschieden. Mehr Infos gibt es unter www.nammusic.com.na .