Glockenturmsanierung
Der Glockenturm in Sarmenstorf wird saniert

Nachdem an der Kirchgemeindeversammlung der Römisch-katholischen Kirchgemeinde Sarmenstorf vom 29. November der Verpflichtungskredit von 162 000 Franken für die Sanierung des Glockenstuhles genehmigt worden war, hat die Kirchenpflege mit der Firma Muri AG in Sursee Kontakt aufgenommen. Auf Anfang Februar wurde ein provisorischer Baubeginn festgelegt. Nachdem die Referendumsfrist ungenutzt verstrichen ist, können am Montag, 1. Februar, die Arbeiten fristgerecht beginnen.

Merken
Drucken
Teilen
Kirche Sarmenstorf

Kirche Sarmenstorf

Lenzburger Bezirks-Anzeiger

Nebst der Korrosionsbehandlung des Metallglockenstuhles, der Erneuerung der Betonsockel, der Sanierung der Glocken, Klöppel und deren Aufhängung wird auch die Läuteautomatik ausgewechselt. Neu wird der Glockenstuhl auf Körperschallelemente gestellt. Diese verhindern, dass sich die Schwingungen der Glocken auf den Turm übertragen.
Die Arbeiten dauern bis kurz vor Ostern. In dieser Zeit fällt sowohl das Geläut wie auch die Zeitangabe aus. Die Kirchenpflege bittet die Bevölkerung um Verständnis. (fw)