Brasilien

Der Erlöser bekommt eine Maniküre: Rios Jesus-Statue wird am Finger «operiert»

Weil Blitze die berühmte Christi-Erlöser-Statue von Rio de Janeiro getroffen haben, muss diese nun repariert werden. Zwei Finger der rechten Hand haben eine Maniküre nötig.

Die weltbekannte Christus-Statue (Cristo Redentor) in Rio de Janeiro wird an der Hand «operiert». Nachdem bei einem Gewitter Blitze in die 30 Meter hohe Statue eingeschlagen hatten, sind zwei Finger der rechten Hand beschädigt worden. Nun machen sich Arbeiter in luftiger Höhe an die Reperatur.

Dass Blitze in die Statue einschlagen ist an sich nichts Aussergewöhnliches. Laut Ingenieur Clesio Dutra seien jedoch nur Blitzableiter im Kopf der Statue eingelassen. Besser wäre jedoch die rechte, östliche Hand geeignet. Denn das Wetter komme normalerweis vom Meer her und deshalb werde meistens die rechte, östliche Hand zuerst getroffen.

Rio de Janeiro: Christusstatue bekommt neue Finger

Rio de Janeiro: Christusstatue bekommt neue Finger

Die Statue bleibt für die rund viermonatige Reparatur weiterhin für Touristen geöffnet. (rhe)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1