heizung seon altersaheim kessel nahwärme nahwärmeverbund seon west peter dössegger

Den Seonern eingeheizt

Den Seonern eingeheizt

Den Seonern eingeheizt

Am Mittwoch wurde mit der Inbetriebnahme von Kessel 1 des Nahwärmeverbunds Seon West die Wärmeabgabe an das Regionale Altersheim Seon sichergestellt.

«Damit konnte der ehrgeizige Terminplan eingehalten werden», freut sich der Präsi-dent der Energiekommission, Gemeinderat Hans Peter Dössegger. «Weitere Unterstationen werden in den nächsten Tagen in Betrieb genommen.» Der Bedarf an Holzschnitzeln wird über den Forstbetrieb Region Seon und regionale Zulieferer abgedeckt. Im «Schnitzellager» bei der neuen Heizanlage an
der Oberdorfstrasse 45 liegen rund 300 Kubik Holzschnitzel. Wird die Anlage mit neuem «Futter» gespeist, rumort es im Berg und der Nachschub wird automatisch zugeführt.

Mit dem grossen Projekt Fernwärme, Elektrizität, Abwasser, Meteorwasser haben die Bewohner des Oberdorfs Seon seit geraumer Zeit mit massiven Einschränkungen zu kämpfen. «Wir dürfen in allen Belangen auf den Goodwill der Bevölkerung zählen», hält Hans Peter Dössegger fest. Unerwartet aufgetauchte Probleme wie «versteckte» Gartenmauern, alte Leitungen usw. hätten die Arbeiten an der Strasse verzögert. Wenn immer möglich, würde im Winter durchgearbeitet. «Wenn dies wegen der Wetterbedingungen nicht möglich ist, geben wir die Strasse frei.» Ziel sei, die Oberdorfstrasse bis Mitte September bis zum Parkplatz «Wet Clean» «schwarz zu machen», das heisst, mit einem Teerbelag zu versehen. (mr)

Tag der offenen Tür am 6. November

Meistgesehen

Artboard 1