Debüt der Wettswiler Eiskunstläuferin Enikö Vasas

eiskunstlauf

eiskunstlauf

Am 11. und 12. Dezember 2009 gab die Sportgymnasiastin Enikö Vasas ihren Einstand an der Elite Schweizermeisterschaft in Lugano.

Ihre gewaltige Sprungkraft zeigte sie beim Dop-pelaxel und Dreifachsalchow. In der Kür zu „L'enfant pur" von Maxime Rodriguez brachte sie ihren geschmeidigen Laufstil zum Ausdruck. "Ich finde, diese Kürmusik passt zu meinem Stil. Sie ist geheimnisvoll!" Mit diesen Worten umschrieb Vasas ihre Musikwahl. In der gleichen Kategorie wie das Eislauf-Idol Sarah Meier zu starten, war ein spezielles Erlebnis für sie.
Die 18jährige Eiskunstläuferin begann mit 5 Jahren zu trainieren, zuerst in Ungarn und seit 9 Jahren im Eislauf-Club Heuried-Zürich (ECHZ) bei Irene Ruetz. Die Schweizermeisterschaft war ihre Hauptprobe für ihren wichtigsten Auftritt in dieser Saison: das Vorlaufen für die Auf-nahme ins Elite-Kader des Schweizerischen Eislauf-Verbandes. Ein gewaltiger Druck für die junge Sportlerin: schafft sie die Aufnahme ins Elite-Kader nicht, muss sie das Sportgymnasi-um knapp 2 Jahre vor der Matura verlassen.

Meistgesehen

Artboard 1