tobias granwehr

Noch vor kurzer Zeit hiess es, «Das Zelt» komme im Januar kommenden Jahres zum zweiten Mal nach Langenthal (wir berichteten). Jetzt wurden die Pläne geändert – das Tourneetheater verschiebt sein Gastspiel auf den Mai 2011. Mit dem Januar-Termin waren viele Langenthaler Kulturverantwortliche unglücklich, weil so die lokalen Veranstalter einer «übermächtigen» Konkurrenz ausgesetzt gewesen wären.

Marianne Hauser Haupt, Kulturbeauftragte der Stadt, teilte dieser Zeitung jetzt mit, «das Zelt» habe den Termin verschoben. Sie sei froh, dass aufeinander Rücksicht genommen werde, so Hauser. Damit seien die anfänglichen Schwierigkeiten zwischen den lokalen Veranstaltern und den «Zelt»-Verantwortlichen ausgeräumt. Für die Kulturbeauftragte ist klar, dass das Gastspiel von «Das Zelt» in Langenthal zu reden gibt: «Diese Konkurrenz ist für die lokalen Veranstalter eine neue Situation.» Aus ihrer Sicht ist das Tourneetheater jedoch eine Bereicherung des städtischen Kulturlebens.

Den Grund für die Verschiebung des «Zelt»-Aufenthaltes erklärt die Mediensprecherin des Tourneetheaters, Sarah Henss: «Der Januar war noch der einzige Zeitpunkt in unserer Tourneeplanung mit einem Loch. Im Mai spielen wir gewöhnlich in der Romandie. Jetzt konnten wir die Termine in der Romandie und in Langenthal tauschen.» Gemäss Henss hätten die Langenthaler Kulturveranstalter am liebsten, wenn «Das Zelt» zeitlich so nah wie möglich an den Sommerferien gastieren würde. Jetzt bestehe aber eine Lösung, mit der alle zufrieden seien, ist sie überzeugt. Die Mediensprecherin hob besonders Andreas Ryf, Vorsteher des städtischen Amtes für öffentliche Sicherheit, hervor: «Er hat sich sehr dafür eingesetzt, dass wir nach Langenthal kommen können.»

«Das Zelt» versucht laut Henss, möglichst eine langfristige Terminplanung auf die Beine zu stellen. Die Termine seien an den meisten Spielorten immer ungefähr im gleichen Zeitraum. «Doch bei kleineren Orten kann es manchmal zu Verschiebungen kommen», sagt sie. An welchen Daten im Mai 2011 «Das Zelt» in Langenthal gastiert, ist noch nicht ganz klar.

So oder so: Im Mai findet im Stadttheater nur eine Vorstellung statt – es ist der Saisonabschluss. Das ist für Marianne Hauser kein Problem: «Zu dieser Vorstellung kommen hauptsächlich unsere Stammgäste, welche unabhängig von anderen Veranstaltungen ins Stadttheater gehen.»