Das Traumhaus aus Holz

Bau eines Massivholzhauses: Die vorfabrizierten Elemente werden vor Ort zusammengebaut. (Helen Schatzmann)

Holzhaus_dsc.jpg

Bau eines Massivholzhauses: Die vorfabrizierten Elemente werden vor Ort zusammengebaut. (Helen Schatzmann)

Für Unternehmer Paul Fankhauser ist der natürliche Baustoff Holz Faszination und Beruf zugleich. Nun ist sein Traum wahr geworden. Die spezielle Konstruktion und die entsprechende Erscheinung seiner beiden «High-Tech- MHM-Häuser» in der Pfaffenhalde Boniswil sind augenfällig.

Helen Schatzmann

Mit urchigen Trapperhütten haben moderne Massivholzbauten nichts mehr zu tun. Derzeit konstruiert man High-Tech-Produkte aus dem natürlichen Baustoff Holz. Bauökologisch und baubiologisch fortschrittlich und in freier architektonischer Gestaltung.

Bausätze für Massivholz-Häuser werden vorproduziert und anschliessend auf der Baustelle montiert. «Viel handwerkliches Know-how, aber auch modernste computergesteuerte Fertigungsanlagen sind Voraussetzungen für die Realisierung solcher Projekte», präzisiert Paul Fankhauser von Fankhauser Holzbau AG in Seengen. Zwei dieser so genannten MHM-Häuser stehen derzeit im Rohbau in Boniswil.

Massiv wie gemauert

Die Massivholz-Mauer besteht durch und durch aus unbehandeltem Holz, ist absolut ökologisch, stabil und warm. Etwa 100 Kubikmeter Holz werden in einem MHM-Haus verbaut. Weil diese Menge Holz während des Wachsens der Umwelt rund 90 Tonnen CO2 entziehe, sei der Einsatz von Holz ein beachtlicher Beitrag für die Umwelt. Zudem wachse in Europa derzeit wesentlich mehr Holz nach als geerntet würde, argumentieren Produzenten und Lieferanten von Massivholzhäusern.

Zur Herstellung werden Seiten-Bretter verwendet, die beim Sägen von Balken unwillkürlich anfallen. Diese werden kreuzweise Schicht für Schicht verpresst und mit Aluminium-Rillenstiften zu einer Wandeinheit verbunden. Durch die Trocknung der Bretter ist das Holz resistent gegen Schädlinge und formstabil. Die millimeter-genaue Vorfertigung der Elemente ermöglicht die einfache, kostengünstige Montage und Installation von sanitären und elektrischen Anlagen. So kann die Massivholz-Mauer auch während des Ausbaus problemlos bearbeitet werden. Da die Aussenwände vielfach einen Verputz und einen Anstrich erhalten, ist die Massivholz-Konstruktion für den Laien nicht sofort erkennbar.

Freie architektonische Gestaltung

MHM-Häuser lassen sich heute frei planen und errichten. Blickfang der beiden Häuser in Boniswil ist die individuelle Architektur mit grossen Fenster- und Glasflächen für weite und lichte Räume. Schlaf- und Arbeitsräume befinden sich in den Unter- oder Erdgeschossen. Wohnräume und Küchen bieten im Obergeschoss angenehme Lebensqualität und im Fall von Boniswil eine herrliche Rundsicht auf See und Landschaft.

Paul Fankhauser bezeichnet seine beiden Pilotprojekte als schützende Oase für die ganze Familie. Nicht ausser Acht zu lassen sind die natürlichen Eigenschaften des massiven Holzes. So würde nahezu die gesamte Hochfrequenz-Strahlung des Mobilfunks im MHM-Haus eliminiert, freut sich Fankhauser. Die homogene «Mauer» reguliere zudem die Luftfeuchtigkeit im gesamten Haus und durch die grosse Masse an Holz würden Temperaturschwankungen ausgeglichen.

Meistgesehen

Artboard 1