Chileflamingo
Das passiert jetzt mit dem toten Flamingo

Der von der Aargauer Jagdverwaltung erlegte Flachsee-Flamingo wird nächste Woche vom Zoo Zürich abgeholt. "Unser Chauffeur hat den Transport in seinem Auftragsbuch", sagt Robert Zingg, Kuratur am Zoo Zürich.

Merken
Drucken
Teilen
Flamingo

Flamingo

Keystone

Sabine Kuster

Sobald der Chauffeur Zeit hat, wird der jetzt tiefgefrorene Vogel per Transporter zurück nach Zürich geholt. Dort untersucht ihn eine Arbeitsgruppe im Tierspital.

Die Zooverantwortlichen sind vor allem am Inhalt des Magen-Darmtraktes interessiert, daraus lassen sich Rückschlüssen ziehen, welche Nahrung der Flamingo am Flachsee gefunden hat. «Wir geben unsere toten Tiere generell in die Sektion, denn daraus erhalten wir interessante Informationen», sagt Zingg. Auch der Gesundheitszustand wird dabei analysiert.
Später kommt der Flamingo vermutlich ins Zoologische Museum, wo er entweder für Ausstellungszwecke ausgestopft wird oder als blosser Balg (Hauthülle) in die Sammlung kommt.