Youtube

Das langweiligste virale Video aller Zeiten – oder etwa doch nicht?

Er will gesehen werden – denn dieser Mann hat wirklich etwas zu sagen.

Er will gesehen werden – denn dieser Mann hat wirklich etwas zu sagen.

Dieser Mann ist kein süsses Büsi, kein herziges Kleinkind und auch kein cooler Musiker – und doch will er, dass sein Video um die Welt geht. Denn er hat wirklich etwas zu sagen.

Wahrscheinlich ist es genau der Name, der die Klicks provoziert. «Das langweiligste virale Video aller Zeiten» lautet der Titel des Youtube-Videos der spanischen «Arrels»-Stiftung. Es erobert gerade das Internet, verbreitet sich also wirklich viral.

Und das, obwohl der Protagonist im Video weder Katze noch Kleinkind oder Promi ist – also keine der Voraussetzungen mitbringt, die es braucht, um die Massen zu begeistern.

«Wenn Sie mindestens 30 Sekunden Geduld haben ...»

«Nein, ich bin jemand, der bis vor Kurzem auf der Strasse lebte», sagt der Mann. «Und das ist das wohl langweiligste virale Video aller Zeiten.»

Aber: «Wenn Sie jetzt mindestens 30 Sekunden Geduld haben – dann könnte es das nützlichste werden.»

Die «Arrels»-Stiftung mit Sitz in Barcelona unterstützt Obdachlose. Etwa, indem sie mit ihren Youtube-Videos Geld verdient.

Wie, das erklärt der Mann im Video. Und schon hat man 30 Sekunden zugeschaut und Gutes getan.

Meistgesehen

Artboard 1