Das Gewissen der Kantonspolizei ist jetzt ein Pensionär

Kapo-Mediensprecher Rudolf Woodtli auf Abschiedstour

Kapo-Mediensprecher Rudolf Woodtli auf Abschiedstour

Zum Arbeiten kam Ruedi Woodtli gestern, an seinem letzten Tag als Mediensprecher der Aargauer Kantonspolizei, nicht mehr. Dennoch war das Programm, welches er auf seiner Abschiedstour zu absolvieren hatte, intensiv.

Zum Dienst abgeholt wurde er am Wohnort von seinem Stellvertreter Bernhard Graser mit dem Polizeifahrzeug «AG1». Damit ging es vorerst zur Kapo West in Buchs und von dort aus weiter zur Mobilen Einsatzpolizei in Schafisheim. Hier durfte der 64-Jährige in historischer Uniform eine Runde auf einer 48-jährigen BMW R69/S drehen.

Mit einem solchen Motorrad ist Woodtli als Verkehrspolizist früher auf Streife gefahren. «Ein herrliches Gefühl», meinte Woodtli und gab zu, dass er nach 44 Jahren gern, aber auch mit etwas Wehmut in Pension geht: «Die Kollegen haben für mich einen tollen Abschied organisiert und mir damit gezeigt, dass ich für sie mehr war als nur der nervige Pressefritze. So etwas geht tief.»

In der Folge verabschiedete er sich auch von den Kolleginnen und Kollegen der Kapo Nord in Brugg sowie der Kapo Ost in Baden, bevor es zum letzten Mittagessen im Polizeikommando ging. Auch die AZ dankt Ruedi Woodtli für die gute Zusammenarbeit und wünscht ihm für den neuen Lebensabschnitt viel Gesundheit und alles Gute. (to)

Meistgesehen

Artboard 1