Glacetest

Das beste Glace gibt es im Hofladen

Hofladen gewinnt den AZ-Glacetest

Hofladen gewinnt den AZ-Glacetest

Fünf AZ-Testpersonen, vier Glacehersteller, zwei Eissorten: Los geht der Glacevergleich. Sieger Kategorie Erdbeere ist der Bauernhof. Dafür hat die Gelateria das schönste Eis. Die Tankstelle gewinnt das Vanille-Rennen, und die Bäcker-Glace ist die cremigste von allen.

Andrea Weibel

Die Sonne brennt vom Himmel, draussen herrschen über 30 Grad. Was gibt es da Schöneres als richtig feines hausgemachtes Eis? Nur, welche Glace ist die beste? Allein im Freiamt gibt es unzählige Anbieter. Die AZ Sommer hat sich daher vier Glacehersteller vorgenommen, ihnen beim Herstellen des Eises über die Schulter geschaut – und vor allem natürlich die Glace getestet. Und zwar zwei Sorten – die Gängigsten eben: Erdbeer und Vanille.

Redaktion als Jury

Verglichen wurden die Bäckerei Bättig in Villmergen, der Hofladen Rüti, der zur Gemeinde Hägglingen gehört, die Gelateria in Wohlen sowie die Basch-Tankstelle, ebenfalls in Wohlen. Sie alle produzieren «hausgemachte» Glace. Die Jury bestand aus der etwas aufgestockten AZ-Redaktion Freiamt: Der stellvertretende Ressortleiter Fabian Hägler, die Praktikantin Regina Surber sowie die drei freien Mitarbeiter Sandra Koch, Rebecca Surber und Sebastian Hagenbuch haben die vier Anbieter verglichen. Bei der Vanilleglace taten sie sich schwer. Zum Erdbeereiskönig haben sie aber einstimmig die Familie Huber vom Hofladen Rüti erkoren.

«Rein zerdrückte Erdbeeren»

«Das ist noch echte Erdbeerglace», verkündet Rebecca Surber beim Verzehr der Bauernhofglace. In Sandra Kochs Bericht findet sich der Satz: «Ich habe das Gefühl, sie besteht aus rein zerdrückten Erdbeeren.» Und das hat auch seinen Grund, denn Rita und Bruno Huber packen 50 Prozent Früchte in ihre Glace (siehe Kontext). Im Farbvergleich gewinnt jedoch das Eis der Gelateria. Die Farbe der Bauernhofglace sei etwas unscheinbar, aber vom Geschmack sind die fünf Juroren überzeugt. «Jetzt noch ein rotes Röhrli hinein und das Dessert ist perfekt», schlägt Sebastian Hagenbuch vor.

Der Fruchtanteil der anderen Erdbeereis-Anbieter ist etwas tiefer. Die Bäckerei Bättig verwendet ebenfalls Beeren aus der Region. Die Gelateria importiert sie direkt aus Italien. Und in der Tankstelle Basch rührt Mehdi Krasnici sein Eis mit Erdbeerpaste an.

Schwieriger Vanille-Vergleich

Im Vanillevergleich hat Basch ganz knapp die Nase vorne. «Die schwarzen Vanillepunkte geben dem Eis ein natürliches Aussehen», beschreibt Regina Surber. Dies sei auch bei der Bauernhofglace so, und das gibt Pluspunkte.

In Konsistenz und Aroma unterscheiden sich die vier Vanilleeissorten aber anscheinend nicht allzu sehr. Ausser, dass jene von der Bäckerei Bättig die cremigste ist, befinden die fünf Tester. «Das Eis der Gelateria schmeckt etwas nach Milchpulver. Jene vom Bäcker und vom Bauernhof sind nicht sehr intensiv im Geschmack. Aber gut sind sie auf jeden Fall alle», gibt sich Fabian Hägler diplomatisch.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1