Afrika-Tagebuch
Darum gehe ich nach Afrika

a-z.ch/news begleitet die Journalistin Nicole Annette Müller in ihrem Entwicklungseinsatz nach Afrika.

Drucken
Namibisches Tagebuch

Namibisches Tagebuch

Nicole Annette Müller Für ihr noch junges Alter von 32 Jahren hat Nicole Annette Müller schon viel erlebt: Nach einem USA-Aufenthalt als Aupair-Mädchen studierte sie Medienwissenschaften, Journalistik und Psychologie an der Universität Freiburg und der Universidad de Pontificia Salamanca. Später arbeitete sie als Journalistin in Spanien und bei der Schweizerischen Depeschenagentur (SDA) in Bern, wo sie die letzten fünf Jahre die Leitung der Online-Redaktion inne hatte. Sie hat bereits ausgedehnte Reisen durch Afrika unternommen. Nicole Annette Müller spricht fliessend Englisch, Französisch und Spanisch. Ihre Hobbies neben Reisen sind Fotografieren, Skifahren, Joggen und Filmgeschichte. Und sie liest gerne Zeitungen. In Namibia wird sie im Auftrag von Interteam als Beraterin in Marketing und Kommunikation für einen Dachverband arbeiten, der im Dienst von Waisen und benachteiligten Kindern steht.

Nicole Annette Müller Für ihr noch junges Alter von 32 Jahren hat Nicole Annette Müller schon viel erlebt: Nach einem USA-Aufenthalt als Aupair-Mädchen studierte sie Medienwissenschaften, Journalistik und Psychologie an der Universität Freiburg und der Universidad de Pontificia Salamanca. Später arbeitete sie als Journalistin in Spanien und bei der Schweizerischen Depeschenagentur (SDA) in Bern, wo sie die letzten fünf Jahre die Leitung der Online-Redaktion inne hatte. Sie hat bereits ausgedehnte Reisen durch Afrika unternommen. Nicole Annette Müller spricht fliessend Englisch, Französisch und Spanisch. Ihre Hobbies neben Reisen sind Fotografieren, Skifahren, Joggen und Filmgeschichte. Und sie liest gerne Zeitungen. In Namibia wird sie im Auftrag von Interteam als Beraterin in Marketing und Kommunikation für einen Dachverband arbeiten, der im Dienst von Waisen und benachteiligten Kindern steht.

«Nach mehrjähriger Erfahrung im Bereich Medien und Kommunikation in der Schweiz, verspürte ich den Wunsch, beruflich gerne zu neuen Ufern aufbrechen. Und zwar sollte dies wenn möglich "ännet der Grenze" passieren. Ich habe meine Zelte in der Schweiz bereits mehrmals abgebrochen; sei es für abenteuerliche Reisen oder für längere Universitäts- und Arbeitsaufenthalte.

Über Interteam

Interteam ist eine Schweizer Organisation der personellen Entwicklungszusammenarbeit. Seit 1964 vermittelt und begleitet Interteam freiwillige Fachleute in Einsätze nach Afrika und Lateinamerika. In fünf Ländern (Bolivien, Kolumbien, Namibia, Nicaragua/El Salvador, Tanzania) geben rund 70 Mitarbeitende ihre Berufskenntnisse in den Bereichen Bildung, Ernährung und Gesundheit weiter. Interteam ist eine ökumenisch ausgerichtete Organisation (Verein). Finanziell wird er getragen von Beiträgen der öffentlichen Hand (Bund, Kantone und Gemeinden), von Fastenopfer, Stiftungen, Pfarreien, Kurchgemeinden, Firmen und privaten Spenderinnen und Spendern. www.interteam.ch

Dieser Erfahrungsaustausch über die Landes- und Sprachgrenzen hinaus hat meine Persönlichkeit nachhaltig geprägt. Und der innere Antrieb nach mehr interkulturellem Wissen hat mich seither nicht mehr losgelassen. Der Sprung auf jenes Parkett, mit dem ich privat seit längerem liebäugle, ist also eine schon fast logische Konsequenz!

Neben dieser persönlichen Motivation, die man mit einem Wort auch mit Neugierde umschreiben kann, hat das ganze noch eine berufliche Komponente; als Nachrichtenjournalistin bei der SDA sass ich als Gatekeeper nicht am Anfang der Nachrichtenkette; meine Aufgabe war die Selektion und Weiterverbreitung von Fakten. Mit meinem Projekteinsatz in Namibia wechsle ich nun sozusagen die Seiten und gehe dort hin, wo die Geschichte erst geschrieben wird. Auf diese Herausforderung freue mich ganz besonders!»

Lesen Sie, was Nicole Annette Müller während ihrer Zeit auf dem afrikanischen Kontinent erlebt - exklusiv auf a-z.ch.

Aktuelle Nachrichten