Darauf hat die Wirtschaft gewartet
Darauf hat die Wirtschaft gewartet

Weil es die Parteien selber nicht schafften, luden die Wirtschaftsverbände die bürgerlichen Regierungsratskandidaten der SVP, FDP und BDP zum gemeinsamen Fototermin ein. Als wäre nichts geschehen: Hans-Jürg Käser, Christoph Neuhaus, Beatrice Simon, Sylvain Astier und Albert Rösti lächelten erstmals gemeinsam in die Kameras der Medien. Auf Einladung der Berner Wirtschaftsverbände und deren Kampagne «Für Arbeitsplätze, Sicherheit und eine bessere Zukunft» priesen sie sich im Berner Stade de Suisse als Team für die bürgerliche Wende: «Die links-grüne Mehrheit im Regierungsrat entspricht nicht den politischen Kräfteverhältnissen im Kanton. Das wollen wir am 28. März korrigieren», sagte Kathrin Anderegg, Präsidentin Berner KMU. Entsprechend erwarte sie, wie es auf rot-grüner Seite «trotz Differenzen in Einzelfragen mit grösster Selbstverständlichkeit an den Tag gelegt wird», auch auf bürgerlicher Seite den Zusammenschluss.

Merken
Drucken
Teilen
Team-Präsentation

Team-Präsentation

az Langenthaler Tagblatt

Mehr lesen Sie in der heutigen Ausgabe des Langenthaler Tagblatts.