«Voteman»
Dänisches Parlament wirbt mit Macho-Clip um Wähler

Das dänische Parlament hat ein Zeichentrick-Video produzieren lassen, in dem «Voteman» alle stimmfaulen Dänen dazu bringen will, am 25. Mai wählen zu gehen. Oralsex und Prügel sind inbegriffen.

Merken
Drucken
Teilen
«Voteman» stürmt ins Schlafzimmer.

«Voteman» stürmt ins Schlafzimmer.

youtube.com

Während hierzulande das freizügige Video der neusten Aids-Kampagne des Bundes für Diskussionen sorgt, kursiert auch in Dänemark ein Video. Extra für die Wahl des EU-Parlaments vom 25. Mai hat das dänische Parlament nämlich einen Film in Auftrag gegeben.

Im Zeichentrickfilm, der die jungen Wähler an die Urnen bringen will, ist der muskelbepackte «Voteman» mit mehreren nackten Frauen im Bett zu sehen. Als er einen Anruf erhält, reitet er auf zwei Delfinen davon und prügelt die stimmfaule Jugend ins Wahllokal. Dabei ist egal, ob diese gerade selbst ein Schäferstündchen abhalten.

Voteman selbst habe als junger Mann vergessen, wählen zu gehen, heisst es. Er habe dann erkannt, dass er absolut keinen Einfluss habe.

Vor allem Politikerinnen bezeichnen den Macho-Clip als peinlich und sexistisch.

Das Europäische Parlament hat übrigens selbst einen Spot publiziert. Dieser ist um einges professioneller ausgefallen.

Auch bei uns in der Schweiz wird bald abgestimmt. Und zwar am kommenden Sonntag! Kantonale und nationale Vorlagen liegen vor und warten auf die Entscheidung des Volkes.

Haben Sie ihre Unterlagen also schon ausgefüllt und abgeschickt? Es ist höchste Zeit, sonst ist Ihnen vielleicht auch bald der dänische «Voteman» auf den Fersen. (sil/ldu)