NDR-Talkshow
Comedian erklärt, warum die Angst vor der Flüchtlings-«Schwemme» unbegründet ist

Da sprechen so viele davon, dass Europa und insbesondere Deutschland von Flüchtlingen «überschwemmt» wird. Der deutsche Comedian Bernhard Hoëcker demonstriert am Fernsehen, dass diese Rechnung nicht aufgeht.

Merken
Drucken
Teilen

Da sitzt der Comedian Bernhard Hoëcker in der NDR-Talkshow und spricht vom «Flüchtlingsschwall», von der Überflutung und Überschwemmung der europäischen Kultur.

«Aber wie viele sind das eigentlich?»

Dann beginnt er zu rechnen: Eine Million Flüchtlinge sind letztes Jahr nach Deutschland gekommen. In ein 80-Millionen-Land.

Im nächsten Moment hüpft er wahnsinnig sportlich übers Sofa und greift sich zwei Leute aus dem Publikum. Sie sollen die eine Million Flüchtlinge im Studio darstellen.

Applaus und Likes

Seine Schlussfolgerung: «Und wenn man jetzt noch aufsteht und bereit ist zu sagen, dass diese wenigen Menschen die Kultur dieses Studios überfluten, dann muss man ein Problem haben.»

Hoëcker erntet für diese Rechnung Applaus. Und über 60 000 Likes auf Facebook. «Auf mehrfache Nachfrage» wurde das Video mit Hoëckers Rechnung auf der Seite der NDR-Talkshow gepostet und mittlerweile 54 882 Mal geteilt.