Churchill

Churchill wollte Bahnlinie im Freiamt bombardieren

Im Zweiten Weltkrieg wollte der britische Premierminister Winston Churchill die Gotthardlinie bombardieren, die mitten durchs Freiamt verlief. Denn über sie transportierten Schweizer Güterzüge deutsche Kohle nach Italien. Landwirt und Wachtmeister Erwin Stöckli aus Oberrüti bewachte damals einen Abschnitt dieser Südbahnlinie durchs Oberfreiamt.

Wären die deutschen Streitmächte in die Schweiz eingefallen, hätten Stöckli und seine Leute Brücken und Tunnel auf der Gotthardstrecke gesprengt. Sein Sohn Franz Stöckli (80) hat miterlebt, wie sein Vater die Sprengladungen kurzzeitig bei ihnen zu Hause gelagert hat. Er erinnert sich gut an jene Tage. (ba)

Lesen Sie die ganze Geschichte in Ihrer AZ Freiamt!

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1