Die Fans, die keine Eintrittskarten für das Spiel im Maracanã-Stadion besassen, zerstörten die Glastür zum Pressezentrum, überwanden Absperrungen und gelangten in nicht-öffentliche Bereiche, wie ein Sicherheitsmann der Nachrichtenagentur AFP sagte. Die Wachleute hätten die Eindringlinge aufgehalten und der Polizei übergeben. Die Polizei habe hundert Fans festgenommen.

Der Weltfussballverband FIFA gab die Zahl der Festnahmen mit "mindestens 85" an. Die Bundespolizei erklärte, die Festgenommenen hätten 72 Stunden Zeit, um Brasilien zu verlassen. Andernfalls würden sie abgeschoben.

Während die FIFA mitteilte, keiner der Eindringlinge sei auf die Tribüne gelangt, sagte ein Sicherheitsmann, einige Fans seien vom Pressezentrum durch einen Tunnel zum Fussballfeld gelaufen und von dort in die Zuschauerränge gehoben worden. Zum Vorfall kam es ungefähr eine Stunde vor dem Spiel, das Chile 2:0 gewann.

(Quelle: Youtube/BeanymanSports)

Chile Fans