Cevi-Reinach baut Spielplatz für Kinder

Im Rahmen der 72h-Aktion arbeiten 24 Cevi-Angehörige freiwillig und ohne Lohn auf dem Areal des Schulhauses Breite und hinterlassen bleibende Spuren.

Peter Siegrist

Heute Montagmorgen haben die Primarschüler des Schulhauses Breite in Reinach auf ihrem Pausenplatz viel Neues zu entdecken: Eine regenbogenfarbige Rutschbahn, eine Barfusspiste locken zum Spielen. In der Mitte des Kiesplatzes ist ein Riesen-Leiterli-Spiel entstanden. Vier Kreise mit in den Boden gerammten Holzstämmen laden zum Sitzen und Verweilen ein. Auf einer Balancierpiste darf die eigene Geschicklichkeit trainiert werden. Und in der Mitte des Pausenplatzes steht jetzt ein Schiff, worauf sich herrlich spielen lässt. Und die ausgebleichten Spielzeichnungen auf dem asphaltierten Platz wurden mit Farbe wieder aufgefrischt.

In 72 Stunden ein Spielplatz

Geplant und geführt wurde die Aktion 72 von vier langjährigen Cevianern: Doro, Mitch, Gerber und Segi steht auf ihren Leibchen. Sie haben lange im Voraus das Projekt geplant und alles organisiert. «Die Motivation ist bei allen gut», sagt die Projektleiterin Doro, 29, «alle spüren die harte körperliche Arbeit, aber alle ziehen mit.» Die Jugendlichen waren mit Eifer dabei, am Freitag- und Samstagabend arbeiteten sie bis um zehn Uhr nachts .

Grosse externe Unterstützung

Besonders gefreut hat die jungen Leute, dass sie bei Firmen mit ihren Anliegen auf offene Ohren stiessen. «Ein Maschinist von der benachbarten Baustelle kam mit seinem Bagger vorbei und hat uns die Gräben im Nu ausgehoben», erzählt die Leiterin. «Ein Maler lieferte uns gratis sämtliche Farbe.» Die Gemeinde Reinach brachte und finanzierte weiteres Baumaterial. Eine Firma spendete das Holz für den Schiffbau. Ebenso standen den Jugendlichen Fahrzeuge der Gemeinde und eines Landwirts und verschiedene Maschinen zur Verfügung.
Gemeinderat Thomas Brehm begleitete die Aktion: «Ich bin begeistert, wie junge Menschen sich für eine Sache einsetzen, wenn man sie gewähren lässt.» Am Sonntagabend wurde die Aktion abgeschlossen und der Platz den Kindern übergeben.

Meistgesehen

Artboard 1