Camper
Camper im Wald von Baum erschlagen

Ein junger Mann wurde vergangene Nacht von einem Baum erschlagen. Er übernachtete in seinem Zelt hinter dem Freibad Schönenwerd.

Drucken
Teilen
Mann von Baum erschlagen
3 Bilder

Mann von Baum erschlagen

Tele M1

Das Drama ereignete sich hinter dem Freibad Schönenwerd. Ein Bauarbeiter fand heute Morgen die Leiche eines Mannes, der während des gestrigen Unwetters im Wald campierte. Ein Baum lag quer über seinem Zelt.

Woher kommt der Tote?

Woher kommt der tote Camper? Wieso hat er gerade in Schönenwerd übernachtet? Und was sagt der Bauarbeiter, der den Toten gefunden hat? Antworten auf diese Fragen gibt die News-Sendung von Tele M1 heute um 18 Uhr. Die Sendung wird stündlich wiederholt.

Mit Velo und Rollkoffer

Der Baum, eine etwa 18 Meter hohe Eberesche, hielt in der Nacht offenbar dem schlechten Wetter nicht stand und knickte gegen 3.00 Uhr an einer morschen Stelle auf Bodenhöhe ein. Dabei fiel die Esche aufs Zelt, das am Aareufer auf einer etwa 200 Quadratmeter grossen Lichtung aufgestellt war. Der darin schlafende Mann war auf der Stelle tot. Er ist Anfang 30 und stammt aus der Region. Der Mann hatte vorübergehend keinen festen Wohnsitz.

Die Kantonspolizei Solothurn geht von einer Verkettung unglücklicher Umstände aus und schliesst ein Verbrechen aus. Bei ihrem Eintreffen lag der Baum im Kronenbereich auf dem Zelt. Erst nachdem die Stützpunktfeuerwehr Schönenwerd den Baum zersägte, konnte das Opfer aus seinem Zelt geborgen werden. Weitere Personen waren nicht im Zelt. (sza/rsn)

Aktuelle Nachrichten