Youtube

Büchsen-Panne: Warum dieses Stinktier grosses Glück hat

Mitten auf der Strasse: Ein schlechter Ort, um blindlings herum zu irren.

Mitten auf der Strasse: Ein schlechter Ort, um blindlings herum zu irren.

Man kann es fast nicht mit ansehen. Dies Stinktier steckt mit seinem Kopf tatsächlich in einer Colabüchse fest. Hilflos irrt es mitten auf der Strasse umher. Zum Glück kommt da ein mutiger Retter des Weges.

Mutig deshalb, weil Stinktiere ja gerade in Gefahrensituation ihr übelriechendes Wehrsekret abfeuern. Bis zu sechs Meter weit kann dieses laut Wikipedia spritzen. 

Der Mann traut sich trotzdem ganz nahe an das Tier heran. Beschwichtigend redet er auf es ein, selbstverständlich ohne zu vergessen, bei seiner Aktion eine Videokamera mitlaufen zu lassen. 

Schliesslich kann er die Colabüchse packen. Der Mann zieht, das Stinktier zieht in die andere Richtung und ist kurz darauf befreit.

Der Tag ist noch jung, aber das könnte tatsächlich der Held des Tages sein. (smo)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1