Brusthaare
Brusthaare: Hui oder Pfui?

Brusthaare scheinen wieder in Mode zu kommen. Doch von diesem Trend wollen nicht alle Frauen auf Aaraus Strassen etwas wissen - im Gegensatz zur Männerwelt.

Drucken
Teilen

Tele M1

Hari Hasler prahlte damit schon vor 15 Jahren: «Brusthaar han i au e schwetti». Ein richtiger Mann hat Haare auf der Brust!

Offenbar kommt die Brustbehaarung wieder in Mode oder gilt nicht mehr als unattraktiv - spätestens seit dem frischgebackenen Mister-Gay Dominic Hunziker. «Mein Stylist sagte mir zwar, dass die Haare weg müssen. Ich wollte davon aber nichts wissen. Die Brusthaare gehören zu mir und die bleiben dran».

Eine Tele M1-Strassenumfrage in Aarau zeigt allerdings: Nicht alle Damen möchten mit einem Partner mit Pelz kuscheln. «Bei zuviel Haar hat man das Gefühl einen Urwald anzufassen. Ein wenig Haar in der Mitte hingegen zeugt von der Reife des Mannes», ist eine junge Frau überzeugt. «Mein Freund müsste seine Brusthare entfernen», sagt eine andere Passantin. Und eine Dritte findet Haare auf der Brust «sehr schön».

Bei den Männern ist die Meinung klar: Die Haare bleiben dran, es sei denn die Freundin will es anders. Seis drum. Bei Hari Hasler bleiben die Haare auf jeden Fall dran.

Aktuelle Nachrichten