IRS Airlines
Bruch-Pilot twittert eigenen Flugzeugabsturz

Diesen Flug hat sich Jamil Abubakar sicher anders vorgestellt. Vor dem Start postete der Nigerianer noch munter Bilder seiner Maschine und schwärmte vom erfolgreichen Testflug. Drei Tage später twitterte Abubakar erneut - von seiner Bruchlandung.

Merken
Drucken
Teilen
Die "Überreste" der Unglücksmaschine.

Die "Überreste" der Unglücksmaschine.

Twitter

Sieben Stunden hätte der Flug von Bratislava nach Kano in Nigeria dauern sollen. Die Reisezeit wurde aber unfreiwillig kürzer. Wegen eines technischen Defekts musste die Maschine der IRS Airlines in Niger notlanden. Beide Piloten blieben unverletzt, Passagiere waren keine an Bord.

Am Flugzeug ging der Absturz aber nicht spurlos vorbei, so wurden etwa die Triebwerke bei der Bruchlandung arg in Mitleidenschaft gezogen.

Pilot Jamil Abubakar nutzte die Gelegenheit, um das Erlebte und Übriggebliebene mit einem Twitter-Post zu teilen.

«7 Stunden nach Nigeria. Ich liebe dieses Flugzeug, riecht neu und sieht auch gut aus.»

Darauf twittert er wieder - von der eigenen Bruchlandung: «Die Überbleibsel von 5N-SIK.»

Die Reaktionen kamen prompt: Selbst der nigerianische Präsident richtete dem Piloten seine besten Wünsche aus und der Pilot bedankte sich bei vielen Usern.

Der Tweet des Piloten vor dem Start:

Und nach der Bruchlandung in Niger: