Bootsdrama auf Bielersee: Polizei hat Sonderkommission eingesetzt

Bootsdrama auf Bielersee: Jetzt jagt Soko den Raser

Der Hafen von Lüscherz

Bootsunglück auf Bielersee

Der Hafen von Lüscherz

Die Berner Kantonspolizei hat am Mittwoch eine Sonderkommission eingesetzt, um den Mann zu finden, der am Sonntag auf dem Bielersee mit einem Motorboot eine junge Frau überfuhr und tödlich verletzte. Die Kommission soll die Suche nach Boot und Lenker koordinieren.

In die Suche seien nicht erst seit Mittwoch auch Polizeikorps von Nachbarkantonen einbezogen worden, teilten die Berner Untersuchungsbehörden am Mittwoch mit. Sie haben auch drei Tage nach dem Unfall zahlreiche Hinweise erhalten und arbeiten nach eigenen Angaben «auf Hochtouren» am Fall.

Die beim Unfall getötete 24-jährige Frau und ihr Freund waren am Sonntag an Bord eines gelben Gummiboots von der St. Petersinsel in Richtung Lüscherz gepaddelt, als sich das Motorboot mit hoher Geschwindigkeit näherte. Trotz Rufen und Handzeichen änderte der Lenker seinen Kurs nicht.

Das Paar sprang ins Wasser, um sich zu retten. Doch die junge Frau wurde vom Boot erfasst und so schwer verletzt, dass sie noch am Unfallort verstarb. Das Motorboot fuhr ohne anzuhalten in Richtung Biel weiter.

Der Lenker soll laut Zeugenaussagen ein 55- bis 65-jähriger Mann mit leichter Stirnglatze gewesen sein. Vermutlich befanden sich weitere Personen auf dem Motorboot.

Meistgesehen

Artboard 1