Entblössend

Bis die Tränen kommen: US-Polizisten gehen gegen Autofahrer am Smartphone vor

«Fahren Sie rechts ran – das ist unglaublich»: Officer Matthew Monteiro auf Streife.

«Fahren Sie rechts ran – das ist unglaublich»: Officer Matthew Monteiro auf Streife.

Die US-Amerikaner betätigen immer öfter am Steuer auch ihr Handy. Laut der Autobahnsicherheitsbehörde haben die Unfälle, die daraus resultieren, im vergangenen Jahr um 17 Prozent zugenommen. Jetzt schwärmen die Polizisten aus.

«Was tun sie hier – streamen Sie gerade ein Video?!» Officer Matthew Monteiro, auf dem Velo, ist sichtlich überrascht, als er bei dem Mann in das Fahrerfenster schaut. Danach zückt er seinen Bussenblock. «Fahren sie rechts ran – das ist unglaublich.»

3500 Unfälle wegen Unachtsamkeit am Steuer verzeichnete die US-amerikanische Autobahnsicherheitsbehörde im Jahr 2015. Die Unfälle wegen Handy-Gebrauchs am Steuer haben um 17 Prozent zugenommen.

«Alle drei Minuten»

In einem Video der Nachrichtenagentur AP aus den Bundesstaaten Massachusetts und Washington zeigt, dass sich die Lage zuspitzt. «Wenn viel los ist, erwische ich alle drei Minuten jemanden», so Officer Monteiro, der in West Bridgewater, einem Vorort von Boston, unterwegs ist.

Die Autofahrer schreiben Textnachrichten, machen Videotelefonie oder sind in den sozialen Medien unterwegs. Nicht alle reagieren gelassen, wenn sie dabei von der Polizei erwischt werden, wie das Video zeigt. Die einen brechen in Tränen aus, die anderen werden aggressiv. (smo)

Meistgesehen

Artboard 1