Youtube

Beklemmende Videos: Italienische Küstenwache zeigt Flüchtlingsrettung hautnah

Die italienische Küstenwache rettet 2121 Flüchtlinge aus dem Mittelmeer.

Die italienische Küstenwache rettet 2121 Flüchtlinge aus dem Mittelmeer.

Vor zehn Tagen sind innerhalb von nur 24 Stunden bei 17 verschiedene Einsätze der italienischen Küstenwache 2121 Flüchtlinge aus dem Mittelmeer gerettet, aber auch mehrere Tote geborgen worden. Welch Elend auf dem Wasser herrscht zeigt die Guardia Costiera nun in Videos von der Rettungsaktion – beklemmend.

In nur 24 Stunden sind vorletztes Wochenende 2121 Personen in Sicherheit gebracht worden. Die 17 Einsätze wurden von der italienischen Küstenwache koordiniert und von verschiedenen internationalen Organisationen unterstützt. Schiffe brachten Flüchtlinge an Bord von zehn Schlauchbooten und fünf kleineren Schiffen in Sicherheit.

Auch an den zwei Tagen davor wurden jeweils täglich über 2000 Migranten aus den Wassern gerettet. Die Flüchtlinge waren grösstenteils auf völlig überfüllten Gummibooten von Libyen aus in See gestochen. Auf den Booten wurden auch mehrere Leichen entdeckt.

Auf Youtube gewährt die Guardia Costiera nun mit Videos von den Einsätzen einen Einblick in die Tragödien, die sich auf dem Mittelmeer abspielen – der hautnahe Anblick des Elends hinterlässt ein beklemmendes Gefühl und kalten Schauer.

Hautnah: Nächtliche Rettungsaktion der italienischen Küstenwache

Hautnah: Nächtliche Rettungsaktion der italienischen Küstenwache

Meistgesehen

Artboard 1