Schnee

Bei Schnee kommt die Bahn zum Zug

Bahnhof Muri: Pendler nehmen für den Arbeitsweg den Zug. (es)

Bei Schnee kommt die Bahn zum Zug

Bahnhof Muri: Pendler nehmen für den Arbeitsweg den Zug. (es)

Die Schneefälle und die damit verbundene grössere Fahrgastzahl brachten die Bahnen und Busbetriebe im Freiamt am Donnerstag nicht ins Schleudern.

Der Wetterbericht hatte für Donnerstag viel Schnee und prekäre Strassenverhältnisse vorausgesagt. Ganz so schlimm wurde es dann aber, zumindest in tieferen Lagen, doch nicht. Trotzdem wechselten viele Pendler angesichts der Schneefälle gestern Morgen auf den Schienenverkehr, da sie es als einfacher und sicherer ansahen, für einmal ihr Auto in der Garage zu lassen. Bahn und Bus konnten die zusätzlichen Fahrgäste problemlos bewältigen. Es kam zu keinen grossen Verspätungen und keinen Ausfällen. Auf Anfrage bei den SBB wurden keine Extrazüge eingesetzt und es kam zu keinen Behinderungen auf den Strecken. «Alles lief planmässig», erklärte Reto Kollmann, Pressesprecher der SBB.

BDWM ohne Probleme

Ähnlich lief es gestern bei der BDWM. Der Fahrplan konnte gut eingehalten werden und es kam nur zu kleineren Verspätungen von weniger als drei Minuten, wie auf Anfrage zu erfahren war. An einem normalen Tag werden durchschnittlich über 8000 Personen transportiert, wie die BDWM Transport AG für 2009 ausgerechnet hat. An Tagen mit schlechten Strassenverhältnissen steigt diese Zahl erfahrungsgemäss an. Bei hohem Fahrgästeaufkommen sorgt die Bahn aber mit einer zusätzlichen Zugkomposition für mehr Platz.

Für alle Fälle gewappnet

Die Bahnen bereiten sich auf vorhersehbare schwierige Witterungsverhältnisse vor, wie der SBB-Pressesprecher ausführte. Zusätzliche Arbeitskräfte helfen, den geregelten Tagesablauf aufrechtzuerhalten. Im technischen Bereich sorgen sie für eis- und schneefreie Weichen und entfernen allenfalls vom Schnee heruntergedrückte Äste. «In der kalten Jahreszeit gibt es immer wieder kleinere Probleme zu beheben, aber das ist für unsere Leute normaler Alltag», führte Kollmann weiter aus. In der Schweiz sei man bei den Bahnen auch heftigen Schneefall gewohnt. «Wir sind dafür gut ausgerüstet.» (CS)

Meistgesehen

Artboard 1