USA
Basketball-Trikot von Michael Jordan für Rekordpreis versteigert

Ein Trikot der Basketball-Legende Michael Jordan hat bei einer Versteigerung in den USA einen Rekordpreis erzielt. Das Chicago-Bulls-Trikot mit der Nummer 23 aus dem Jahr 1984 kam am Freitag für 320 000 Dollar (rund 264 000 Euro) unter den Hammer. Nach Angaben des Auktionshauses Julien's Auctions ist das ein Versteigerungs-Weltrekord für ein Trikot von Jordan.

Drucken
Teilen
HANDOUT - Für viel Geld versteigert: Michael Jordans Chicago-Bulls-Trikot aus dem Jahr 1984 und ein Trikot aus der Schulzeit von Barack Obama aus der Punahou High School. Foto: Julien's Auctions/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit einer Berichterstattung über die Auktion und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits

HANDOUT - Für viel Geld versteigert: Michael Jordans Chicago-Bulls-Trikot aus dem Jahr 1984 und ein Trikot aus der Schulzeit von Barack Obama aus der Punahou High School. Foto: Julien's Auctions/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit einer Berichterstattung über die Auktion und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits

Keystone/Julien's Auctions

Ein weiteres Highlight der Auktion mit mehr als 500 Sportmemorabilien war der Verkauf eines Basketball-Trikots aus der Schulzeit des früheren US-Präsidenten Barack Obama. Das weiss-blaue Jersey mit der Nummer 23 aus der Saison 1979 des Basketball-Teams der Punahou High School auf Hawaii brachte 192 000 Dollar ein. Dies sei ein Weltrekord bei der Versteigerung eines High-School-Trikots, hiess es.

Auch zwei Sportbekleidungsstücke des NBA-Superstars LeBron James und des früheren Football-Quarterbacks Colin Kaepernick erzielten mit jeweils 128 000 Dollar hohe Preise. Ein Trikot des im Januar tödlich verunglückten Basketball-Stars Kobe Bryant - mit der Nummer 8 - kam für mehr als 38 000 Dollar unter den Hammer. Eine Fackel von den Olympischen Spielen in Los Angeles (1984) brachte mehr als 22 000 Dollar ein.