Nach dem Raubüberfall auf die Kantonalbank in Baden am Montag stiess die Polizei auf einen möglichen Täter in der Person eines als vermisst gemeldeten Mannes, heisst es in einem Communiqué der Aargauer Kantonspolizei.

Der im Bezirk Baden wohnhafte 33-jährige Schweizer wurde am Montagmorgen als vermisst gemeldet. Anhand der Beschreibung konnte nicht ausgeschlossen werden, dass es sich beim Vermissten um den mutmasslichen Bankräuber handeln könnte. Dies bestätigte sich im Zuge der weiteren Abklärungen.

Im Laufe des Nachmittages stand fest, dass sich der Vermisste nach Palma de Mallorca abgesetzt hat. Die Kantonspolizei Aargau schaltete die spanische Polizei ein. Gleichzeitig wurde der Mann international zur Verhaftung ausgeschrieben.

Bereits am Dienstagmorgen kurz vor 10 Uhr meldete die spanische Polizei telefonisch die Verhaftung des mutmasslichen Täters in einem Hotel in Palma de Mallorca.

Er wird auf Ersuchen der zuständigen Behörden in Auslieferungshaft gesetzt.