Bald wird Probe gekocht

Der Rohbau der neuen Terrasse steht schon, die Küche wird nächste Woche fertig – einer Eröffnung der Geroldswiler Hostellerie am 17. August steht nichts im Weg.

Drucken
Hosti_dsc.jpg

Hosti_dsc.jpg

Limmattaler Zeitung

Sandro Zimmerli

Die erste Hälfte ist geschafft. Seit drei Wochen laufen die Umbauarbeiten in der Hostellerie Geroldswil auf Hochtouren. Erste Veränderungen rund um das Hotel im Geroldswiler Zentrum sind bereits erkennbar. Allen voran der Rohbau der neuen Terrasse über der Parkhauseinfahrt. Sie wird das Restaurant künftig um 80 Plätze erweitern.

Bei der Gamag AG - sie hat die Hostellerie am 1. Juli als neue Pächterin von der Frapolli Betriebe AG übernommen - ist man mit dem Stand der Sanierungsarbeiten zufrieden. «Bislang sind keine Schwierigkeiten aufgetreten. Wir liegen im Zeitplan», sagt Projektleiter Ivano Soraperra. Laufe auch in den kommenden Tagen alles nach Plan, stehe einer Neueröffnung der Hostellerie am 17. August nichts im Weg.

13 Wohnungen werden saniert

Die Terrasse wird nicht die einzige Neuerung bleiben. Für die Sanierung hat der Gemeinderat zwei Baukredite in der Höhe von insgesamt rund 5,8 Millionen Franken gesprochen. Dieser verteilt sich auf die Renovation der gemeindeeigenen 13 Wohnungen im dritten Stock des Hotels sowie auf die umfassende Erneuerung des gesamten Hotelkomplexes. Der grösste Teil des Geldes, rund 3,4 Millionen Franken, wird dabei für die Sanierung der Lüftung, der Heizung sowie der Klimaanlage aufgewendet. Rund eine Million Franken kosten die Massnahmen im Bereich des Brandschutzes im Gebäude.

Neben diesen technischen Erneuerungen wird das Hotel auch optisch eine Aufwertung erfahren. So werden 21 Hotelzimmer komplett neu gestaltet. Zudem werden sämtliche Türen ausgewechselt, die Teppiche in den Gängen erneuert, die Hotelhalle sowie die Bar mit neuen Farben versehen, die Hotellobby mit neuem Mobiliar ausgestattet und die Küche sowie die Lagerräume saniert.

Tag der offenen Tür

Ganz still steht der Hotelbetrieb trotz der Umbauarbeiten nicht. Hoteldirektor Reto Ziegler und ein Teil seiner Angestellten nehmen bereits erste Reservationen entgegen. «Zudem sind wir mit der Organisation von Seminaren beschäftigt», so Ziegler. Nächste Woche würden weitere Angestellte ihre Arbeit aufnehmen und mit den ersten Reinigungsarbeiten beginnen. «Richtig los geht es übernächste Woche, wenn die neue Küche angeliefert wird. Dann beginnen wir mit dem Probekochen der neuen Gerichte», erklärt er.

Wie die neuen Speisen schmecken, können Interessierte am 29. August ausprobieren. Dann laden Gemeinderat und Hostellerie zu einem Tag der offenen Tür.

Aktuelle Nachrichten