Corinne Rufli

«Meine Freundin steckt im Lift», sagt Marc aus Fislisbach. Mit seinen Kollegen schaut er vom unteren Bahnhofplatz in Baden zum Promenadenlift, wo 3 Frauen und 4 Männer seit einer halben Stunde eingesperrt sind. Die Feuerwehr bahnt sich ihren Weg durch die Badstrasse. Dann hantieren die Feuerwehrleute an der Mechanik des Lifts, bis er sich um 17.15 Uhr langsam nach oben bewegt.

«Es war scheisse», sagt Sarah aus Turgi. Die junge Frau kommt aus dem Lift und küsst erleichtert ihren Freund Marc. «Unten waren Männer, die noch in den Lift wollten, obwohl er schon geschlossen war. Die haben vermutlich an der Tür gerissen.» Die Anspannung steht ihr im Gesicht geschrieben. «Ich habe einfach gewartet und geschaut», sagt sie. «Angst hatte ich keine. Es hätte aber schneller gehen können.»