Spanien

Autofahrerin missachtet Schild – das ist das Ergebnis

Die Meldung machte rasch die Runde – wohl auch wegen dieses Videos.

Die Meldung machte rasch die Runde – wohl auch wegen dieses Videos.

Die Frau landet im spanischen Puerto de Sagunto auf einer überschwemmten Strasse. Sie kann sich auf das Autodach retten. Doch ihr Wagen sinkt und sinkt.

Sogar eine Absperrung soll sie mitgerissen haben, bevor sie in die Fluten stürzte. Die Autofahrerin die in Puerto de Sagunto bei Valencia in die Fluten geriet, erlangte rasch hohen Bekanntheitsgrad.

Vor allem, weil es ein Video von dem skurrilen Ereignis gibt. Darin ist zu sehen, wie die Frau sich und ihren Rucksack aus dem Beifahrerfenster rettet und auf das Dach ihres Wagens klettert.

Warten auf Hilfe

Dort harrt sie laut «Las Provincias» eine halbe Stunde lang aus. Während ihr Auto sinkt und sinkt. Am Schluss driftet sie auf dem Wagendach wie auf einem Stand-up-Paddel durch die überflutete Strasse.

Bis endlich Hilfe kommt. Ein Feuerwehrmann nimmt sie Huckepack und befreit sie aus ihrer misslichen Lage.

Streit mit den Behörden

Wer hier wirklich was falsch gemacht hat, ist strittig. Die Behörden gehen davon aus, dass die Autofahrerin die Signalisation missachtet hat und zu schnell gefahren ist. Sie hingegen bestreitet dies und klagt die Behörden wegen mangelnder Signalisation an. 

In der Region an der Ostküste Spaniens hat es in den vergangenen Tagen stark geregnet. Die Rettungskräfte hatten laut Medienberichten alle Hände voll zu tun und mussten insgesamt fünf Personen aus zwei Fahrzeugen retten. (smo)

Meistgesehen

Artboard 1