USA
Autofahrer erschiesst Lilly (4) – weil ihm der Weg abgeschnitten wurde

In der US-Stadt Albuquerque endete am Dienstag ein Streit auf der Strasse darin, dass ein Autofahrer seine Waffe zückte. Er tötete die vierjährige Lilly Garcia. Jetzt hat die Polizei einen Mann festgenommen.

Drucken
Teilen

«Ich habe tragische Unfälle gesehen, bei denen Kinder ums Leben kamen – aber diese Tat ist für mich einfach unerklärlich», die Fassungslosigkeit ist Chief Gordon Eden vom Polizeidepartement Albuquerque anzusehen. Und anzuhören: Beinahe versagt seine Stimme, als der den Medien über den schockierenden Vorfall Auskunft gibt.

Es geht um die vierjährige Lilly Garcia, die am Dienstagnachmittag bei einem Schusswechsel gestorben ist. Grund war ein Streit zwischen zwei Autofahrern. Laut «CNN» hatten sich diese auf einer Fernstrasse ausserhalb von Albuquerque im US-Bundesstaat New Mexico den Weg abgeschnitten.

Darauf packte den einen Autofahrer dermassen die Wut, dass er seine Waffe zückte. Er fuhr dem anderen Verkehrsteilnehmer auf und schoss auf das Auto.

Der Tatort auf der Interstate 40 bei Albuquerque.

Der Tatort auf der Interstate 40 bei Albuquerque.

Youtube/CNN

Im roten Pick-up sass ein Vater, der eben seine beiden Kinder von der Schule abgeholt hatte. Die vierjährige Lilly und ihr sieben Jahre alter Bruder.

Das Mädchen und ihr Bruder sassen auf der Rückbank, der Vater hat laut der Polizei mehrere Schüsse gehört. Lilly wurde von einer der Kugeln getroffen und starb noch auf der Unfallstelle.

Fassungslos: «Die Gesellschaft muss aufbegehren – wenn genug ist, ist genug», so zitierte die Polizei von Albuquerque ihren Chef auf Twitter:

Eine Polizeistreife stoppte bei dem Pick-Up und traf auf den Vater, der sagte, seine Tochter sei erschossen worden.

«Wir bitten die Öffentlichkeit um Hilfe bei der Suche nach dem Täter», sagte Polizeichef Eden. Laut CNN schrieben Polizei, FBI und Staat eine Belohnung von insgesamt 26 000 US-Dollar aus (23 000 Franken).

Unter dem Hashtag #JusticeForLilly («Gerechtigkeit für Lilly») machten sich die Menschen auf Twitter für das getötete Mädchen und die Verhaftung des Täters stark:

Am Donnerstagmorgen berichtet CNN nun, dass die Polizei in diesem Fall einen Mann verhaftet habe. Die Polizei bestätigt, dass man den «Mörder» gefasst habe und veröffentlicht auf Twitter dieses Bild des Verhafteten:

(smo)