Unfall

Auto prallt auf A1 ungebremst in Signalständer - Zwei Tote

Polizei bestätigt Unfall (Symbolbild)

Polizei bestätigt Unfall (Symbolbild)

Bei einem Autounfall auf der A1 bei Illnau ZH sind am Nachmittag zwei Personen getötet worden. Ein Autofahrer, der in Richtung St. Gallen fuhr, kam aus noch ungeklärten Gründen von der Spur ab.

Das Auto schleuderte rechts über den Pannenstreifen, flog über die Leitplanke und prallte mit grosser Geschwindigkeit seitlich in einen Signalständer. Der Aufprall war so heftig, dass die beiden Insassen auf der Stelle starben.

Bei den Toten handelt es sich um einen Mann und eine Frau. Laut einer Mitteilung der Kantonspolizei Zürich ist die Identität der beiden Opfer noch nicht geklärt.

Wegen des Unfalles war die A1 in Richtung St.Gallen nur einspurig befahrbar. Wegen der Bergungsarbeiten waren die anderen beiden Spuren bis sieben Uhr gesperrt. Es bildete sich ein Rückstau von etwa zehn Kilometern.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1