Liftfasssäule

Ausgebeult und frisch gestrichen

Die Bad Zurzacher Litfasssäule ist kein hässliches Entlein mehr und steht wieder an ihrem alten Standort gegenüber dem Münster. Das einstige Ärgernis ist kein Ärgernis mehr.

Einigen Bad Zurzacherinnen und Bad Zurzachern war der Zustand des Plakatträgers seit längerem ein Dorn im Auge. Die Litfasssäule wirke ungepflegt und könne nach Lust und Laune verklebt werden, wurde moniert. Der desolate Zustand störe die gepflegte Umgebung des Münsters.

Diese Zeiten sind vorbei. Der Stein des Anstosses oder besser gesagt die Säule des Anstosses ist nach einem entsprechenden Auftrag des Gemeinderates vom Kunststoffwerk Hottwil generalüberholt worden und dürfte im jetzigen Erscheinungsbild nicht mehr Anlass zu Ärger geben. Die Fiberglaskonstruktion wirkt wie neu: Der Hut ist ausgebeult, die schadhaften Stellen sind ausgebessert, der Anstrich glänzt in sattem Grün und der Linoleumbezug, auf dem die Plakate und die Kleinanzeigen aufgeklebt oder mit Reissnägeln befestigt werden, ist ausgewechselt.

Nun liegts an den Benützern, das Erscheinungsbild der Bad Zurzacher Litfasssäule so lange wie möglich zu erhalten. (za)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1