Der Maibaum-Diebstahl in der Gemeinde Mehrnbach hat Tradition: Jedes Jahr schenkt ein Landwirt demnach den Senioren einen Stamm, den sie in mühevoller Handarbeit schmücken und aufstellen.

Doch ebenso alljährlich komme eine Stammtischrunde aus einem rund 300 Meter entfernten Wirtshaus und stehle den Baum. So auch in der Nacht zum vergangenen Sonntag.

"Heuer beschlossen die Senioren aber: Es reicht, das lassen wir uns nicht mehr gefallen", sagte der stellvertretende Heimleiter Christoph Koller.

Sechs Heimbewohner rückten unterstützt von Betreuern und Heimleitung aus und stahlen den zehn Meter langen Baum zurück. Künftig wollen die Senioren ihren Maibaum besser bewachen.