Diebstahl

Auf einer Alp in Grabserberg verschwinden zehn Schweine

Zehn Schweine verschwunden (Symbolbild)

Zehn Schweine verschwunden (Symbolbild)

Von einer Alp in Grabserberg am mehrere Schweine gestohlen worden. Als der Besitzer am vergangenen Sonntag zu den Tieren im Stall auf der abgelegenen Alp Gamperfin fuhr, stellte er fest, dass zehn Tiere fehlten.

Die Kantonspolizei St. Gallen geht von einem Diebstahl aus, wie sie mitteilte. Ein Ausbruch der Tiere sei unwahrscheinlich, da der Zaun um den Schweinestall herum keine Defekte aufweise. Von der Täterschaft fehle allerdings noch jede Spur.

Der Besitzer, ein 53-jähriger Metzger, hatte Anfang Juni rund 60 junge Mastschweine auf die Alp gebracht, um sie später zu schlachten und das Fleisch zu verkaufen. Als er am vergangenem Sonntag die ersten Tiere holen wollte, bemerkte er den Verlust. Die zehn Schweine haben einen Wert von mehreren tausend Franken.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1