Notwasserung

Auf dem Hudson notgewassertes Flugzeug wird versteigert

Vor einem Jahr landete diese Maschine im Hudson River vor Manhattan

Vor einem Jahr landete diese Maschine im Hudson River vor Manhattan

Das Flugzeug, das vor gut einem Jahr spektakulär auf dem New Yorker Hudson River notgelandet ist, soll versteigert werden. Dies berichtete der Nachrichtensender CNN. Bei dem Airbus vom Typ 320-214 seien die Tragflächen abmontiert worden, gehörten aber zum Kauf dazu.

"Schwerer Wasserschaden an der gesamten Unterseite des Flugzeugs" heisst es auf der Informationsseite für mögliche Bieter. Die Motoren fehlen ebenfalls. Interessenten können bis zum frühen Morgen des 27. März ihre Gebote abgeben. Organisator ist eine US-Versicherungsgesellschaft, bei der die Fluglinie US-Airways unter Vertrag ist.

An der Maschine waren kurz nach dem Start auf dem New Yorker Flughafen La Guardia bei der Kollision mit einem Gänseschwarm beide Triebwerke ausgefallen. Kapitän Chesley Sullenberger landete daraufhin im Gleitflug sicher auf dem Fluss. Von den 155 Passagieren wurde keiner schwer verletzt.

Meistgesehen

Artboard 1