Wetter

April, April: Das Wetter macht wieder, was es will

Der Regenschirm gehört am Wochenende zur Ausrüstung.

Der Regenschirm gehört am Wochenende zur Ausrüstung.

Der April macht seinem Ruf als wetterlaunischer Monat alle Ehre. Am Wochenende ist schon wieder fertig mit Frühlingsgefühlen. Es wird wieder so richtig ungemütlich nass.

Am Donnerstag stöhnte die Schweiz schon fast ein wenig angesichts der ersten Hitzewelle des neuen Jahres: 25 Grad zeigte das Thermometer an, kein Wölkchen trübte den strahlend blauen Himmel. Doch jetzt, pünktlich auf das Wochenende, ist es wieder vorbei mit der Herrlichkeit.

Die Prognosen von SRF-Meteo tönen wie eine Drohung: «Am Samstag meist stark bewölkt und vor allem im Westen zum Teil kräftiger Regen. Auch im Osten etwas Regen. Am Sonntag meist bewölkt und zeitweise nass. Nur einzelne Aufhellungen. Temperaturrückgang: im Westen noch 10, im Osten bis 15 Grad. Schneefallgrenze unterschiedlich: im Westen teils unter 1000 m sinkend, im Osten um 1500 m.»

Der April macht auch in seiner Schlussphase mit dem Wetter, was er will. All diejenigen, die morgen oder am Sonntag die Badi-Saison eröffnen wollten, müssen sich gedulden - es sei denn, man gehört zu den ganz Hartgesottenen, denen die Kälte und das Nass von oben egal ist. Auch nach dem Wochenende ist die Tendenz alles andere als vielversprechend. Es bleibt unbeständig, nass und eher kühl. Der Sommer muss noch warten.

Meistgesehen

Artboard 1