Morgenstund

Angela Merkel ist kein Morgenmensch - «Muss trotzdem früh raus»

Bundeskanzlerin Angela Merkel (Archiv)

Bundeskanzlerin Angela Merkel (Archiv)

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) kommt morgens nur schwer in die Gänge. «Ich bin wohl eher ein Morgenmuffel und muss trotzdem jeden Tag früh raus», sagte Merkel. Ein Handicap sehe sie darin aber nicht. «Meine Leistungsfähigkeit nimmt über den Tag kontinuierlich zu.»

Dies sagte Merkel in einem am Mittwoch vorab veröffentlichten Interview der Illustrierten "Bunte". Die Regierungschefin nutzt nach eigener Schilderung ihre freie Zeit dazu, in Ruhe nachdenken zu können. Dies tue sie vor allem beim Kochen oder Musikhören in ihrer Wohnung - "aber auch beim Unkrautzupfen im Garten ist mir schon der eine oder andere kluge Gedanke gekommen".

Dann macht die 56-Jährige sich auch Notizen. "Die kleineren Dinge notiere ich mir. Wichtige Überlegungen behalte ich im Kopf." Grundsätzlich rät Merkel stressgeplagten Menschen zu Ruhepausen: "Auch mal innehalten! Gelegentlich einen Termin absagen, das Handy oder den Laptop ausschalten."

Meistgesehen

Artboard 1