Wiler Kindergärtler beziehen ihr neues Schulhaus
«Alles riecht frisch und neu»

Die 23 Kindergärtler von Wil sind glücklich und zufrieden: Sie haben sich in ihrem neuen Reich bereits bestens eingelebt – und möchten auch lange dort bleiben.

Merken
Drucken
Teilen
«Alles riecht frisch und neu»

«Alles riecht frisch und neu»

Das grosse Umzugs-Abenteuer begann für die Kindergärtler von Wil bereits lange vor der am 19. Dezember 2009 erfolgten Züglete der Gesamtschule. So brachten sie doch den am Bau beteiligten Männern jeden Donnerstag ein Znüni auf die Baustelle, und gemeinsam wurde dieser dann auch verzehrt. So konnten die wissbegierigen Mädchen und Buben auch im Massstab 1:1 mitverfolgen, worum es geht und wie das neue Schulhaus und damit auch ihr neues Reich wächst.

Generalstabsmässige Planung

Doch bevor die fröhliche Schar dort einziehen konnte, galt es, unter Anleitung der beiden Kindergärtnerinnen alle persönlichen Dinge fein säuberlich zu verpacken und für den Transport vorzubereiten. Alles war geradezu generalstabsmässig geplant, denn während der Adventszeit wurde jeden Tag eine Spielart verpackt. Dazu kamen auch alle persönlichen Utensilien, von den Malsachen über die Pantoffeln bis hin zu den Materialsammelschubladen. Alle Kinder transportierten ihre eigenen Sachen persönlich und voller Freude ins neue Schulhaus und durften diese dort in die Schränke einräumen. Bei den schweren Sachen packten die kräftigen Zügelmänner mit an, was die Kinder ebenfalls in Staunen zu versetzen vermochte.

Umzug hat für alle Vorteile

Für die Schulpflege Wil-Hottwil war dieser Umzug die letzte Amtshandlung und man ist sich sicher, dass der Umzug für alle nur Vorteile hat. Die Kindergärtler gehören so nun auch zur Schule dazu und sind mit ihren Geschwistern unter einem Dach vereint. Dazu kommt der sichere Spielplatz. Eine durchwegs positive Bilanz zieht auch Kindergärtnerin Karin Wyler: «Die Kinder sind hell begeistert und bezeichnen ihr neues Reich als supertoll.» Die jüngsten Wiler Schulhausbenützer ihrerseits fassen ihre Freude und Begeisterung so zusammen: «Wir möchten ganz lange hier bleiben, es riecht alles so frisch und neu.« (rgw)