Nash war 1983 zur Höchststrafe verurteilt worden, nachdem er ein Jahr zuvor in Phoenix den Mitarbeiter einer Münzhandlung kaltblütig getötet hatte. Davor war Nash aus einem Gefängnis im US-Staat Utah ausgebrochen, wo er eine Strafe von zweimal lebenslang für einen Raubmord absass.